0511-6464170

Mitarbeiter.

Herzlich Willkommen im Mitarbeiterbereich. Offene Stellen? Ja, wir sind immer auf der Suche nach den besten Mitarbeitern in der Altenpflege. Doch bevor Du Dich bei uns bewirbst, möchten wir Dir ein wenig von uns erzählen und wie wir die aktuelle Arbeitswelt erleben.

 

Was wir bieten bzw. unsere Sicht der Dinge

Wir sind der festen Meinung, dass allein die Qualifikation eines Menschen nicht im Vordergrund steht. Entscheidend ist seine Motivation, sein innerer Antrieb, seine Leidenschaft, Dinge zu tun. Du musst einen Sinn darin sehen, pflegebedürftigen Menschen einen schönen Lebensabend zu bereiten. Wenn Du das willst und Dir diese Aufgabe Freude bereitet, dann bist Du bei uns richtig.

Wir glauben, dass 80-90% der Menschen gute Arbeit leisten. Leider bleiben da 10-20% übrig. Diese 10-20% stören häufig mit ihrem Verhalten Betriebsabläufe. Diese Menschen lassen sich z.B. nach Lust und Laune und persönlichen Befindlichkeiten krankschreiben. Daraus resultieren instabile Dienstpläne, die Bewohner können nicht wie gewollt versorgt werden, Abläufe funktionieren nicht, administrative Arbeiten bleiben liegen, Kollegen müssen einspringen. Das haben wir erkannt und es nervt uns. Diese 10-20% müssen sich entscheiden, ob Sie Ihre innere Haltung ändern und sich integrieren oder sie müssen gehen. Wir möchten daher nur sinnerfüllte Menschen einstellen.

Der Job einer Pflegekraft, ob Helfer oder Fachkraft ist anstrengend und zehrt an den Kräften. Ja, es ist Wochenend- und Schichtdienst. Leider können wir das nicht verhindern, aber wir tun alles dafür, diese Arbeit gemeinschaftlich und professionell zu erledigen.

An dieser Stelle an alle Interessierten: Pflege ist nicht nur Ar***-abwischen! (wie es der Volksmund immer wieder gern zitiert) Altenpflege ist eine Berufung. Altenpfleger betreuen, beraten, unterstützen und pflegen Ältere Menschen. Es ist Teamwork, Unterstützung bei der Körperpflege, Hilfe beim Essen, Gabe von Medikamenten, soziale Betreuung, Nähe und Zuwendung, Zusammenarbeit mit Ärzten, Wundversorgung, Hilfe bei medizinischen Notfällen, Begleitung sterbender Menschen, Organisation, Verantwortung, Dokumentation. Kurzum es ist ein sicherer und sinnvoller Job! Für ungelernte Pflegehilfskräfte gilt ab 01.01.2018 ein Mindestlohn von 10,55 €/Std. Wir finden, das ist eine gute Entlohnung für Jobeinsteiger, die noch keine weitere Qualifikation haben. Erfahrene Helfer und Pflegefachkräfte verdienen entsprechend mehr.

Wenn wir schon beim Thema Gehälter sind; wir sind eine privat geführte Pflegeeinrichtung. Wir bekommen von den Pflegekassen und Sozialhilfeträgern leider nicht die Vergütungen zugesprochen, wie kirchliche Träger oder kommunale Betreiber. Unsererseits könnte der Beruf der Pflege sofort mit entsprechenden Gehältern aufgewertet werden, das zöge entsprechende Entgelte für die Pflegebedürftigen nach sich. Diese Kosten würden die Kommunen als Träger der Sozialhilfe tragen müssen. Also können die Gehälter zur Zeit nur in kleinen Schritten steigen. Wir planen ab April/Mai 2018 einen eigenen AVR einzuführen, damit wir unsere Mitarbeiter besser entlohnen können.

 

Ja, auch bei uns ist nicht alles eitel Sonnenschein. Ja, auch bei uns gibt es Phasen, die unzufrieden machen und selbst motivierte Mitarbeiter mit dem Gedanken spielen lassen, sich beruflich zu verändern. Wie in jedem anderen Unternehmen auch! Da liegt es an jedem Einzelnen seine Ziele zu hinterfragen und ob er bei seinem Arbeitgeber richtig ist. Für uns ist der Begriff „Familie“ positiv belegt und wir versuchen den Familiengedanken zu leben. Wir versuchen füreinander da zu sein – auch in Krisenzeiten – uns gelingt das nicht immer, aber wir geben unser Bestes.

Dinge, die Du von uns erwarten kannst: kein Teildienst, keine Doppelschichten, kein Einsatz von Leiharbeitern, im Nachtdienst feste Kollegen, pünktliche Gehaltzahlung. Bei Vollzeitverträgen eine Wochenarbeitszeit von 38,5Std.

Wir vereinbaren auf Deine und unsere Bedürfnisse abgestimmte Schichtdienste, möglichst familien- und kinderbetreuungsgerecht. Wir bilden selbstverständlich aus, interne Fortbildungsmaßnahmen und externe Zusatzqualifikationen bieten wir an.

Wenn Du zu unseren motivierten Mitarbeitern gehörst, stehen wir mit Geld, Zeit, Rat und Tat zur Seite. Wir sind multikulturell und in jeder Hinsicht tolerant. Wir haben Sinn für Humor und lachen viel. Wir haben mind. 1x pro Quartal eine Veranstaltung für unsere Mitarbeiter. Glaubst Du nicht? Dann schau Dir unsere Facebookseite an.

Unsere Anforderungen

Klingt doch ganz gut oder? Jetzt kommt, was wir von Dir erwarten. Wir werden Dich im Vorstellungsgespräch nach Deinem inneren Antrieb und Deiner Sinnerfüllung fragen. Was willst Du hier wirklich? Nur einen Job zur Existenzsicherung oder willst Du Teil unserer Familie werden?

Wir erwarten von Dir Engagement. Da wir Dich zunächst nicht kennen, musst Du uns zeigen was Du drauf hast. Ob Du wirklich Lust hast, bei uns im Team anzukommen. Wenn Du uns das zeigst, dann heißen wir Dich mit offenen Armen willkommen. Miteinander ist der Schlüssel zu unserem Erfolg. Wir sind ein Team und müssen täglich eine gemeinsame Aufgabe meistern. Höflichkeit ist eine Tugend. Gegenüber unseren Bewohnern und auch unter den Mitarbeitern. Wir helfen uns gegenseitig und sind füreinander da. Das erwarten wir auch von Dir.

Du findest diese Informationen ungewöhnlich? Ja, das soll so sein. Sie wurden von unserem Chef Gregor Brill geschrieben und spiegeln auch seine Meinung wieder. Die Arbeitswelt 4.0 kommt in großen Schritten auf uns zu, wir haben keine Zeit mehr, uns mit sinnentleerten und unmotivierten Mitarbeitern zu beschäftigen. Viel lieber möchten wir die Zeit unseren Bewohner und tollen Mitarbeitern schenken.

 

Wenn Du das alles gelesen hast und Dich angesprochen fühlst, freuen wir uns auf Deine Bewerbung.

Werde Teil der Bachstrasse!