0511-6464170

Letzten Freitag, am 31.03.2017, wurde Frau Gesine Saft von der stellvertretenden Regionspräsidentin Michaela Michalowitz im Haus der Region mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Obwohl Frau Saft eigentlich schon ihren Ruhestand genießen könnte, arbeitet sie noch regelmäßig im Bereich der Betreuung der Bachstrasse und bereitet den Bewohnern damit im Alltag immer wieder eine Freude.
Ausgezeichnet wurde Frau Saft für ihr breitgefächertes Engagement im DRK, der CDU, im Hospizverein, im Bürgerforum Pro Hannover Airport und in der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft. Darüber hinaus ist sie als Lektorin und Schöffin tätig. Im Rahmen der Verleihung berichteten viele Gratulanten aus ihrer Zusammenarbeit mit Frau Saft und ehrten sie für ihre Tätigkeit.
Die Familie der Bachstrasse freut sich, eine solch rege Bürgerin Langenhagens in ihren Reihen zu haben!

Was ist das Bundesverdienstkreuz eigentlich und wofür bekommt man es?
Genaugenommen heißt das Bundesverdienstkreuz gar nicht „Bundesverdienstkreuz“ – die offizielle Bezeichnung lautet „Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland“. 1951 vom damaligen Bundespräsidenten Theodor Heuss gestiftet und auch erstmalig für besondere Leistungen auf z.B. kulturellem oder wirtschaftlichem Gebiet verliehen. Es wird in verschiedenen Abstufungen (von „Verdienstmedaille“ bis hin zu „Großkreuz“) vom Bundespräsidenten auf Vorschlag verliehen. Solch einen Vorschlag kann im Grunde jeder Bürger machen. Er wendet sich dazu mit einer schriftlichen Begründung für den Vorschlag an die Staatskanzlei des Bundeslandes, in dem der von ihm Vorgeschlagene lebt. Dort wird der Vorschlag geprüft und zur Entscheidung an das Bundespräsidialamt in Berlin weitergeleitet.
Mehr als 240.000 Menschen haben seit 1951 das Bundesverdienstkreuz bekommen und jedes Jahr kommen einige Tausend Menschen hinzu. Da ist es verständlich, dass der Bundespräsident diese Auszeichnung nur in besonderen Einzelfällen persönlich übergibt – in der Regel übernimmt der Bürgermeister oder der Landrat die feierliche Übergabe. Die Ausgezeichneten sind sehr unterschiedlich, eine bunte Mischung unserer bundesdeutschen Gesellschaft.